Sonntag, 16. Oktober 2016

Wölkchens Freitagsfragen #6

1. Wenn du die Möglichkeit hättest, einen Protagonisten aus einem Buch zu treffen, wer wäre es und warum?


Oh, ich glaube, ich würde mit jedem gerne mal reden. Zumindest mit denen aus den Büchern, die ich schon gelesen habe. Denn jedem einzelnen hätte ich irgendetwas zu sagen, seien es nun Ratschläge oder das ich ihm mal so richtig den Kopf zurechtrücken würde. Weil ich  als Leser ja meistens mehr weiß als sie. Und da würde mir bei jedem einzelnen etwas einfallen, dass ich ihm mit auf den Weg geben würde.

Wenn ich mich allerdings auf einen konkreten Protagonisten festlegen müsste, so wäre das vermutlich immer noch Eragon aus dem gleichnamigen Roman. Es ist schließlich immer noch meine Lieblingsgeschichte, auch wenn mir mittlerweile die nicht so gelungenen Szenen immer mehr auffallen. (Und, unter uns: Der Film war eine absolute Katastrophe) Aber Furia Salamandra Faerfax aus Kai Meyers Roman "Die Seiten der Welt" wäre auch echt cool, weil ich sie und die Menschen um sie herum mag und überhaupt die ganze Bibliomantik-Sache äußerst interessant fände.

2. Was ist deiner Meinung nach eine schlechte Eigenschaft von dir?


Oha, keine so leichte Frage. Ich gehöre nämlich nicht zu den selbstkritischsten Menschen der Welt. Vermutlich meine Tendenz, immer falsch zu reagieren und Fettnäpfchen mitzunehmen.

Und wie steht es bei euch? Wen würdet ihr mit eurem Besuch beehren? Hinterlasst mir doch einen Kommentar oder besucht hier das Mutterschiff auf Wölkchens Bücherwelt. Ich wünsche euch noch ein schönes Rest-Wochenende und vergesst nicht: Lest schön!
Eure Skylife

Kommentare:

  1. Hallo, :)
    du hast recht: Eigentlich könnte man (fast) jeden Protagonisten treffen. :)
    Eragon fand ich ganz gut. :) Der Film war aber wirklich furchtbar... Sehr schade.
    Furia fände ich auch interessant. :) Gerade mit Gesprächen über Bibliomantik. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Marina
      Gut, dass ich nicht die einzige bin, die ein paar Köpfe gerade rücken möchte.
      Mittlerweile verstehe ich auch, was manche Leute an Eragon so stört. Am Anfang war das Buch ja fast wie eine Bibel für mich. Naja, seis drum. Aber der Film war ja so grottenschlecht, dass der sich selbst das Potential für einen zweiten Teil genommen hat.

      LG Skylife

      Löschen