Dienstag, 20. September 2016

Gemeinsam Lesen #1

Ich habe mir gedacht, wenn ich schon so viel Zeit zum Lesen im Moment habe, dann kann ich euch auch ein wenig an meinen Erfahrungen teilhaben lassen. Also, Vorhang auf für meinen ersten "Gemeinsam Lesen" Post! Den Mutterpost findet ihr auf Schlunzen-Bücher.

"Bei Gemeinsam Lesen handelt es sich um einen Currently Reading-Beitrag, der sich aus vier Fragen zusammensetzt. Drei davon sind immer die gleichen, ergänzend dazu gibt es dann nochmal eine sich stets variierende Frage. Eine schöne Sache, um ein paar Gedanken zum jeweiligen Buch zu teilen, sich über Bücher auszutauschen und vor allem um andere Blogs kennen zu lernen!"

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese gerade "Die Bücherdiebin" von Markus Zusak und bin aktuell auf Seite 493 von 586.
1939, Nazideutschland. Der Tod hat viel zu tun und eine Schwäche für Liesel Meminger. Am Grab ihres kleinen Bruders stiehlt Liesel ihr erstes Buch. Mit dem 'Handbuch für Totengräber' lernt sie lesen und stiehlt fortan Bücher, überall, wo sie zu finden sind: aus dem Schnee, den Flammen der Nazis und der Bibliothek des Bürgermeisters. Eine tiefe Liebe zu Büchern und Worten ist geweckt, die sie auch nicht verlässt, als die Welt um sie herum in Schutt und Asche versinkt. Liesel sieht die Juden nach Dachau ziehen, sie erlebt die Bombennächte über München - und sie überlebt, weil der Tod sie in sein Herz geschlossen hat.
Quelle: lovelybooks.de

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


"Diesmal gab es Plätzchen."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Ich habe es bis jetzt noch nicht einmal bereut, dieses Buch endlich zu lesen. Das einzige, was ich bis jetzt bereut habe, ist, dass es so lange auf meinem SuB lag. Nein, ernsthaft, Leute, ich liebe es! Die Geschichte ist nicht die allerfröhlichste, aber sie ist spannend, die Handlung abwechslungsreich und nie langatmig und die Sprache ein Traum. Das ist wieder einmal eines von der Art Bücher, in dem man auf jeder zweiten Seite tiefgreifende Denkansätze findet. Ganz ehrlich? Davon kann ich echt nicht genug kriegen!

4. Auf welches Hobby würdest du ausweichen, wenn es morgen plötzlich keine Bücher mehr gäbe, und eine vorhandenen auch alle nicht mehr da wären?


Ich würde schreiben. Ich würde mich mit einem Stift und jede Menge Papier in eine Ecke verkriechen und die Bücher, die ich gelesen habe, so gut es geht aus dem Kopf aufschreiben. Und dann bei ein paar eigenen Geschichten weitermachen. Und wenn ich davon genug habe, dann würde ich vielleicht zeichnen oder mich mit einem schönen Film verkriechen oder mich mit einem Hörbuch (es steht ja Gott sei Dank nichts davon da, dass es die auch nicht mehr geben soll) zum puzzeln niederlassen. Und wenn ich Lust nach Frischluft hätte, dann würde ich mit unserem Hund spazieren gehen oder Einrad fahren.

Wie sieht es bei euch aus? Welches Buch lässt euch diese Woche keine Ruhe? Und was würdet ihr in einer Welt ohne Bücher tun? Selber schreiben oder auf andere Hobbys umschwenken? Hinterlasst mir doch einen Kommentar oder schaut selbst bei Schlunzen-Bücher. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und vergesst nicht: Lest schön!
Eure Skylife

Kommentare:

  1. Huhu!

    Mit "Die Bücherdiebin" habe ich auch oft geliebäugelt, aber das Buch irgendwie aus den Augen verloren. Schön, dass es dich so sehr begeistern kann! Vielleicht werde ich es ja auch noch irgendwann lesen.
    Deine Idee, die Bücher, die du gelesen hast, aufzuschreiben, finde ich toll. Ich würde einfach neue Bücher schreiben, wenn die Frage bedeutet, dass der Zustand nicht statisch ist, sondern neue Bücher wieder produziert werden können.

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi

      Ja, in meinen Augen ist es wirklich ein super Buch. Ich kann es dir wirklich nur wärmstens empfehlen. Es ist die Zeit mehr als wert.

      Ich hoffe doch, sehr, dass der Zustand nicht statisch wäre. Zumal es eine Schande wäre, wenn der Markt mit Pseudobüchern von meiner Wenigkeit überschüttet würde. Ich mein, schreiben kann ich vielleicht schon, aber wer hat schon alle Bücher, die er jemals gelesen hat, noch ziemlich exakt im Kopf? Das würde doch immer nur ein billiger Abklatsch werden!

      LG Skylife

      Löschen
  2. Hallo, :)
    "Die Bücherdiebin" fand ich auch ganz toll. :) Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen. :)
    Schreiben würde ich auch. Und wenn es Hörbücher noch geben würde,dann würde ich die auch hören und nebenbei in Malbüchern malen. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi
      Ja, da hätten wir was gemeinsam. Schreiben und hören und malen. Eine super Kombination, wenn auch nicht alles auf einmal.

      LG Skylife

      Löschen
  3. Hey,

    "Die Bücherdiebin" hat mir auch gut gefallen, auch wenn ich das Buch nicht so überwältigend wie viele andere fand. Ein gutes 4 Sterne-Buch eben :) Dir noch viel Spaß beim Lesen!
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi

      Ich weiß, bei manchen Büchern (eigentlich bei fast allen) gehen die Meinungen auseinander und das ist ja auch gut so. Dir wünsche ich auch noch viel Spaß mit Ben und Judy

      LG Skylife

      Löschen
  4. Huhu :)

    "Die Bücherdiebin" kenne ich bisher nur als Film; das Buch ist noch offen. Freut mich, dass es dir gefällt! Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen :)

    Selber Bücher schreiben wäre nicht so meins, aber Tv schauen dagegen schon. Puzzlen ist auch eine tolle Idee, das habe ich früher mal sehr gern gemacht. Heute fehlt mir dazu einfach die Geduld und die Zeit;)

    Hier mein Beitrag

    Liebe Grüße von Conny :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo

      Der Film ist zwar gut, den kenn ich auch, aber das Buch schlägt ihn immer noch bei weitem, finde ich. Dir wünsche ich noch viel Spaß mit "Rebels in the Sands". Das kannte ich übrigens vorher auch noch nicht.

      Gut, es muss ja auch nicht jeder schreiben. Es gibt ja auch noch genügend andere Hobbys. Wobei du ja eigentlich schon schreibst. Aber das mit der fehlenden Geduld und Zeit ist ein Umstand, der mir schon häufiger begegnet ist, und ich verstehe dich auch. Ich habe nur im Moment noch ein paar Wochen Ruhe vor dem Stress und die müssen natürlich umfangreich und entspannend genutzt werden.

      LG Skylife

      Löschen