Freitag, 12. August 2016

Wölkchens Freitagsfragen #3

So, nun sitze ich heute wieder hier und zerbreche mir den Kopf darüber, was ich alles noch fürs Studium brauche und welchen verdammten Drucker ich mir zulegen soll (Kundenrezensionen auf Amazon vergleichen wird wohl nie meine Lieblingsbeschäftigung werden, wirklich Leute, das ist nicht schön). Und nebenbei habe ich auch noch herausgefunden, dass mein Unileben bereits losgehen wird, ehe ich - so war es zumindest geplant - umziehen werde. Also auch das Pustekuchen. Naja, zur Not kann ich ja immer noch bei einem Freund übernachten ;). Da kommen mir die heutigen Freitagsfragen von Frau Wölkchen gerade recht. Also, Vorhang auf!

1. Welches ist deine liebste Buchtriologie?


Ach, schade, dass ich jetzt nicht mehr mit Eragon aufwarten kann. Aber das sind ja vier und nicht drei Bücher. Also, mal überlegen. Da gibt es so einige, die ich sehr mag. Angefangen bei Silber von Kerstin Gier über Reckless von Cornelia Funke und Die Tribute von Panem von Suzanne Collins bis hin zu Herr der Ringe von J.R.R.Tolkien. Ja, wie man merkt, bin ich im Fantasy-Genre zu Hause. Aber letzten Endes werden sie wohl nicht mit der einen Buchreihe mithalten können, zumindest in meinen Augen, die ich bei Fragen nach meinen Lieblingsbüchern immer mit angebe: Die Prinz-der-Schatten-Reihe von Torsten Fink.

Für diejenigen unter euch, die die Bücher nicht kennen (und das werden wahrscheinlich die meisten sein), nur so viel: Es geht um Assassinen, die auch noch eine magische Begabung besitzen und sich in "Schatten" tarnen können, weshalb sie auch diesen Namen tragen. Der Hauptcharakter ist einer von ihnen, hat sein Gedächtnis verloren und allerlei Probleme damit, seine durchgeknallte Verwandtschaft aufzuhalten, die Welt zu erobern/zu zerstören. Und nebenbei wird ihm auch noch der Mord angehängt. Eine in meinen Augen unübertroffene Mischung. Und allemal lesenswert. Bei mir hat die Reihe sogar so weit geführt, dass ich mir die nächsten drei Bücher von Torsten Fink unbesehen und bis jetzt auch leider noch ungelesen gekauft habe, weil mir sein Schreibstil und seine Ideen so gut gefallen haben. Also an dieser Stelle eine ganz dicke Empfehlung von mir. Wirklich, Leute, LEST SIE!

2. Hast du neben dem Lesen noch eine andere Leidenschaft? Welche ist es?


Sogar ziemlich viele, wenn ich das so behaupten darf. Ich spiele Gitarre und male gerne Mandalas (also die neueren, die jetzt immer populärer werden und nicht nur aussehen wie konzentrische Kreise). Und ich schaue gerne Filme und Serien. Und natürlich darf ich auch nicht vergessen zu erwähnen, dass ich Kunst- und Einrad fahre.

Weil die meisten sich unter "ich fahre Kunstrad" nichts vorstellen können, gibt es hier eine kurze Beschreibung für euch. Nein, ich jongliere nicht irgendwie und trällere ein Lied dabei. Auf gar keinen Fall (An dieser Stelle möchte ich nicht vergessen zu erwähnen, dass ich mit Bällen der größte Dussel auf der Welt bin). Beim Kunstradfahren macht man zum Beispiel so Sachen, wie sich mit einem Fuß auf den Lenker und mit einem in den Sattel zu stellen. Oder mit beiden auf den Lenker. Oder mit beiden auf den Sattel, ganz nach Bedarf und können. Also insgesamt Übungen auf einem Rad in einer Halle auf geradem Fußboden. Und nach Möglichkeit nicht herunterfällt ;). Zur besseren Anschaulichkeit findet ihr hier ein Video von einem der besten Fahrer, die ich kenne, nämlich David Schnabel. Aber so weit bin ich noch lange nicht.

Leider muss ich jetzt mit Kunstrad aufhören, weil ich für mein Studium wegziehe und es in der näheren Umgebung keinen Verein gibt. Aber im Unisportzentrum gibt es ein so reichhaltiges Sportangebot, da werde ich sicher eine neue Leidenschaft entdecken (im Moment liebäugele ich mit Cheerleading, übrigens auch eine der viel zu Klischee-belasteten Sportarten, und Selbstverteidigung für Frauen)

Was nun aber meine größte Leidenschaft ist, dass weiß ich nicht so recht. Ich habe zwei verschiedene Sachen zur Auswahl:
1. Ich puzzle (ehrlich jetzt, lacht nicht!) und höre nebenbei Hörbücher. Hörbücher, keine Hörspiele, die mag ich nicht so gerne.
2. Ich schreibe selbst. Ich hatte ja bereits in meinem letzten Beitrag die Sache mit den eigenen Geschichten ein wenig ausführlicher beschrieben, deswegen halte ich mich jetzt ein wenig zurück. Gott, hätte ich gewusst, dass bei den Freitagsfragen so eine Frage dabei ist, hätte ich euch vorher verschont, ich schwöre es! Nun ist es aber nicht mehr zu ändern bzw. wird nicht mehr geändert, deshalb belasse ich das jetzt auch dabei.

Was ist eure Lieblingsbuchtriologie? Und was habt ihr für geheime oder weniger geheime Leidenschaften? Hinterlasst mir doch einen Kommentar oder besucht hier den Originalpost auf Wölkchens Bücherwelt. Habt noch einen schönen Abend und ein entspanntes Wochenende. Und lest schön!
Eure Skylife

Keine Kommentare:

Kommentar posten