Mittwoch, 1. März 2017

Gemeinsam Lesen #4


Mitten in der Klausurenphase und ich lebe noch. Gott, bin ich der einzige Mensch, der Prüfungen so abgrundtief hast? Ganz ehrlich, manchmal würde ich mir gerne so richtig schön selber wehtun, um irgendetwas zu haben, um mich von meiner Nervosität abzubringen. Die bringt mich nämlich jedes Mal fasst um. Aber was soll´s, da muss jeder schließlich durch. Und jetzt ist es ja auch nur noch eine Prüfung, die überlebe ich auch noch.

Und dann habe ich jede Menge Zeit, mich auf die schönen Dinge im Leben zu konzentrieren. Im März wären das: Theater spielen und natürlich die Leipziger Buchmesse. Ich weiß gerade nicht, ob ich es schon erwähnt habe, aber ich spiele an der Uni in einer Improvisationstheatergruppe mit und das ganze kommt so langsam richtig ins rollen. In den nächsten Monaten stehen einige Auftritte an und da freue ich mich schon ziemlich drauf. Außerdem fahren wir als gesamte Gruppe nach Meinigen zu einem Workshop und das verspricht, lustig zu werden.
Natürlich freue ich mich auch riesig, dass ich, nachdem es letztes Jahr nicht hinfahren konnte, es dieses Jahr wieder zur Buchmesse schaffe. Aber da es vermutlichen einen extra Buchmesse-Post gibt, verrate ich jetzt einfach mal noch nicht so viel und komme jetzt lieber zum eigentlichen Grund für den heutigen Post, der mir doch schon etwas unter den Fingernägeln juckt. Also, Vorhang auf für gemeinsam Lesen!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese gerade "Angelfall: Nacht ohne Morgen" von Susan Ee und bin gerade auf Seite 235 von 397.
Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester der toughen und furchtlosen Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Penryn zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe - und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel...
Quelle: lovelybooks.de

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


"Wofür ist das denn?" Irgendwie glaube ich nicht, dass er vorhat, in Klubs zu gehen.

3. Was möchtest du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Ich bin eigentlich nicht der Typ, der sich spontan für ein völlig neues Buch entscheidet und sich dann sofort festliest, aber manchmal erwischt es auch mich. Jetzt zum Beispiel. Gut, mag wohl auch daran liegen, dass ich, weil ich gerade ne ziemlich intensive Phase Supernatural gucken durchlebe, quasi auf einem Engel-Trip bin. Aber, hey, dass Buch ist wirklich spitze. Gebt mir noch ne Woche und ich werde mich ärgern, dass es noch keinen dritten Teil gibt und ich so schnell gelesen habe. Kurz und gut, dass Buch ist genau das, was ich jetzt gut gebrauchen konnte.

4. Welches Buch eines eher unbekannten Autors/Autorin hat dich zuletzt begeistert?


Oha, ihr habt ja keine Ahnung, wie kompliziert die Frage für mich ist. Die Sache ist nämlich die: So gut wie alle Bücher, die ich lese, habe ich im Regal in der Buchhandlung gefunden und die meisten waren zufälligerweise irgendwo in der Nähe der Bestsellerlisten bzw. die Autoren waren mir als solche bekannt. Also was zählt jetzt als eher unbekannt?
Ich würde jetzt, nachdem ich ungefähr fünf Minuten lang das Buchregal, dass ich hier habe (typisch Studentenwohnheim eben: die eine Hälfte dort und die andere Hälfte noch zu Hause im alten Zimmer. Aber was soll man machen), angestarrt habe, mich für "Frauen und Bücher" von Stefan Bollmann entscheiden. Dabei handelt es sich um ein Buch, dass sich, wie der Name schon sagt, mit der Frau als Leserin und Autorin beschäftigt und damit verbunden auch als Grenzgängerin. Wirklich interessant und gut geschrieben. Und nebenbei hatte es mir in meinem Abituraufsatz ziemlich weitergeholfen.

Und was treibt euch im Moment so um? Welches Buch treibt euch gerade schier in den Wahnsinn, weil ihr nicht aufhören könnt zu lesen? Hinterlasst mir doch einen Kommentar und besucht hier das Mutterschiff bei Schlunzen-Bücher. ich wünsche euch noch einen angenehmen Abend und vergesst nicht: Lest schön!
Eure Skylife

Kommentare:

  1. Hallihallo :)

    Von "Angelfall" habe ich auch schon ein paar Mal etwas gelesen, das Buch scheint ja wirklich ganz gut zu sein! Selbst gelesen habe ich es leider nicht, aber ich wünsche dir noch ganz viel Spaß beim Lesen und toitoitoi für deine Klausurenphase ;)

    Ich bleibe auch direkt mal als neue Leserin hier!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Ja, das freut mich doch, dass du dich für mein winziges Stückchen Internet begeistern kannst.

      Es ist auch wirklich ein ziemlich süchtig machendes Buch. Und an manchen Stellen echt komisch obendrein. Dir auch noch viel Spaß beim Lesen und danke fürs Daumendrücken!

      LG Skylife

      Löschen