Dienstag, 8. November 2016

[NaNoWriMo16] Update #1

So, da bin ich. Ich weiß, ich bin zu spät. Aber zu meiner Verteidigung: Die Internetlage ist im Moment (mal wieder) etwas kompliziert. Und ich wollte warten, wie und was andere mir bekannte Blogger schreiben. Nun bin ich also mit meinem allerersten Updatepost zum National Novel Writing Month 2016 an der Reihe. Ich habe mir aber erlaubt, die Wortzahlen vom Wochenende zu nehmen und nicht von heute. Ich will am Samstag ja auch was zu bieten haben (und diesmal wirklich Samstag, Ehrenwort!)

Die Fakten


Geschriebene Kapitel: 3 (1x Prolog, 2x Kapitel)
Angefangene Seiten: 12
Geschriebene Worte: 4679
Diese Woche geschriebene Seiten: 4
Diese Woche geschriebene Wörter: 1572

 Das Fazit: Woche 1


Es ist natürlich, wie sollte es anders sein, so schleppend angelaufen, wie ich erwartet habe. Das war mir aber von Anfang an klar. Eigentlich bin ich schon stolz, überhaupt geschrieben zu haben. Denn vorm November lag mein letztes Update meines "Hauptwerks" (also das Buch, an dem ich im Moment schreibe und auch diesen Monat schreiben werde) in sehr weiter Vergangenheit. Ich bin ein wenig aus der Form gekommen und habe Gedankenfäden kalt werden lassen. Schande über mich. Asche auf mein Haupt. Ich muss wohl erst wieder etwas in meinen Schreibfluss reinkommen.

Natürlich konnte diese Woche nicht allzu viel geschehen. Mittwoch und Donnerstag hab ich mit der Uni ziemlich viel umd die Ohren gehabt. Und dann hatte ich mir eine dicke Erkältung eingefangen. Und, Freunde; zu schreiben, wenn man keine Luft bekommt und einem der Kopf schwimmt, ist wirklich nicht lustig. Nicht. Ein. Stück. Deshalb ist es etwas weniger als meine vorgenommene 1 Seite pro Tag geworden. Zumal die Geschichte erst wieder ins Rollen kommen muss bzw. musste. Und natürlich sind es weniger als die 1500 Wörter am Tag, die quasi vorgegeben sind. Gott bewahre. Ich muss schließlich auch noch mal schlafen können.

Nächste Woche müsste aber mit etwas größerem Erfolg zu rechnen sein, denn es handelt sich um meine "kurze Woche" (also die, in der ich Mittwoch Nachmittag und den ganzen Donnerstag über Zeit habe). Aber wie viel es wirklich wird, kann ich euch natürlich noch nicht verraten. Da müsst ihr euch schon aufs Wochenende gedulden. Ich stürz mich jetzt noch auf ein paar Recherchen fürs Buch und gehe dann (stürzen wird es wahrscheinlich auch wieder treffen. Ich habe eine chronische Schwäche, immer (oder zumindest oft) zu spät zu sein. Noch mehr Asche auf mein Haupt) noch zu Mathe.

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche. Wer wird wie ich morgen gespannt auf die Ergebnisse der Präsidentschaftswahl in den USA warten? Ich rechne übrigens mit einem kollegialen Massenselbstmord, wenn Donald Trump gewinnt. Oder anders ausgedrückt: Trump halte ich als Präsident wirklich ungeeignet. Mir wäre übrigens Evan McMullin (der, soweit ich weiß, einzige andere Kandidat, der eine minimale Chance hat) lieber, schon allein deshalb, weil sein einziges Ziel ist, dass Trump nicht gewinnt. Aber wir werden sehen, Kinder, wir werden sehen.
Bis dahin: Lest schön! Und allen anderen Teilnehmern am NaNoWriMo weiterhin viel Erfolg!
Eure Skylife

Keine Kommentare:

Kommentar posten