Freitag, 5. August 2016

[CLASSIC CONFESSIONS - NO. 10] Überdramatisiertes Buchende in einem Klassiker

Nach einer Woche, die größtenteils durch die fast täglich stattfindende Fahrschule geprägt wurde, melde ich mich heute wieder etwas zu spät mit der wöchentlichen Classic-Confessions-Frage bei euch zurück. Doch ich will gar nicht groß um den heißen Brei herumreden. Also, Vorhang auf!

Überdramatisiertes Buchende in einem Klassiker


Dieses Mal ist es, wie ihr sehen könnt, nicht direkt als Frage formuliert, aber trotzdem kein uninteressantes Thema. Trotzdem werde ich euch enttäuschen müssen. Ich habe bis jetzt noch kein einziges Buch gelesen, dass ein zu unerwartetes Ende bzw. eines hatte, dass zu dramatisch geschrieben wurde. Auch wenn mir gerade auffällt, dass dies nur bei den Klassikern gilt. Denn wer "Das Drachentor" von Jenny-Mai Nuyen gelesen hat, der weiß, was es bedeutet, wenn am Ende wirklich alle Charaktere eines Buches sterben. Und das waren nicht wenige. Doch da dieses Buch nicht als Klassiker eingeordnet werden kann, zählt es nicht, also: Nein, ich kenne keinen Klassiker, der zu dramatisch für meine Nerven und Verhältnisse war. Wobei Antonia mit ihren Ausführungen zu Hamlet auch nicht ganz unrecht hat. Aber es war noch im Rahmen.

Und ich hatte - Gott sei Dank - auch noch nie ein Buch, dass ich am liebsten aus dem Fenster geworfen hätte. Der einzige Grund, warum ich bis jetzt Bücher zur Seite gelegt habe, ohne sie auszulesen, ist eine dumme Angewohnheit von mir. In wirklich jedem Buch lese ich bereits vorher hinten. Spätestens, wenn ich in der Hälfte bin, blättere ich vor lauter Neugier einige Seiten vor, teilweise bis ganz zum Ende. Deshalb ist es auch schon vorgekommen, dass ich Bücher zur Seite gelegt habe, weil mir dadurch einfach die Lust aufs Lesen vergangen ist. Also ein kleiner Tipp am Rande: Bleibt am besten auf eurer aktuellen Seite und blättert nicht weiter vor.

Das war es von mir fürs erste zu diesem Thema. Ich wünsche euch noch eine schöne Woche und denjenigen, die bald wieder in die Schule müssen, ein paar angenehme letzte Ferientage.
Eure Skylife

Keine Kommentare:

Kommentar posten