Mittwoch, 22. März 2017

Montagsfrage: Was war dein letzter Re-Read bzw. welches gelesene Buch hast du zuletzt erneut gelesen?

So, die Hälfte meiner vorlesungs- und prüfungsfreien Zeit ist bereits vorbei und so langsam, aber wahrscheinlich doch erst nächste Woche, sollte ich mich an die Vorbereitung für das nächste Semester machen. Aber vorher steht natürlich noch das ganz große Highlight morgen an, nämlich die Leipziger Buchmesse. Und um mich gleich noch ein wenig in Stimmung zu bringen, lasse ich euch noch schnell die Montagsfrage da. Also, Vorhang auf!

Was war dein letzter Re-Read bzw. welches gelesene Buch hast du zuletzt erneut gelesen?


Puh, hätte ich nicht eine gewisse Reihe zwischengeschoben, hätte mich diese Frage ganz schönes Kopfzerbrechen gekostet. Eigentlich lese ich Bücher nämlich immer nur einmal und da hätte wohl zählen müssen, dass ich "Eragon" noch einmal auf Englisch gelesen habe, meistens dann, wenn ich mich auf meine Englisch-Kursarbeiten vorbereiten musste.
So aber ist es leicht: Ich befinde mich nämlich aktuell mitten im Re-Read der "Prinz der Schatten"-Reihe von Torsten Fink. Auch, wenn ich erst einmal pausiert habe, um "Angelfall" von Susan Ee zu lesen und mich zu ärgern, dass der letzte Teil noch nicht auf Deutsch erschienen ist.
Ich gehöre, wie schon gesagt, eher zu den Menschen, die Bücher immer nur einmal lesen, um möglichst ihre Wunschliste, die ungefähr bis zum Mond reicht, annähernd zu schaffen, und sich zum Auffrischen dann die Hörbücher anhören. Das hätte ich im vorliegenden Fall auch gemacht, aber zu Torsten Fink existieren leider keine Hörbücher und die nachfolgenden Bände bauen auf Sachen auf, die ich schon wieder vergessen habe. Aber kann ja auch nicht schaden.

Oder was meint ihr? Doppelt und dreifach lesen oder lieber nur einmal und dafür umso mehr verschiedenes? Hinterlasst mir doch einen Kommentar und besucht hier das Mutterschiff bei Buchfresserchen. Euch noch einen schönen Abend und vergesst nicht: Lest schön! Vielleicht sieht man sich ja in Leipzig!
Eure Skylife

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen